BioStandards "Strandflieder"

Allgemeines
Die Idee, alle Wohnungen nach baubiologischen Gesichtspunkten auszustatten, wurde erst im Jahr 2012 geboren. So sind die neuen Wohnungen auch konsequent und nach besten Möglichkeiten in diesem Standard hergestellt worden.
Die Wohnungen, die in den älteren Gebäudeteilen bereits bestanden, sind zum Teil in den Jahren 2003-2005 nach damaligen Erkenntnissen unter baubiologischem Aspekt umgebaut worden.
Was vorher geschah, ist natürlich nach heutigem Standard nicht immer baubiologisch günstig gewesen. Andererseits ist es nach unserer Ansicht auch nicht besonders umweltverträglich, vorhandene Materialien, die in Funktion und Optik noch einwandfrei sind, nun einfach herauszureißen und durch andere zu ersetzen. Das produziert unverhältnismäßig hohe Abfallmengen und widerspricht einer nachhaltigen Nutzung.
Allerdings sind schadstoffausdünstende Stücke (insbesondere im Möbelbereich) konsequent ersetzt worden durch umweltverträgliche und gesundheitlich unbedenkliche Materielien.

 

Beschreibung des Bio-Standards des Apartments "Strandflieder"
Im Bereich dieser Wohnung, die 1975 gebaut wurde, war früher einer der Waschräume und 2 Kinderzimmer des ehemaligen Kinderkurheims Seeschloss.
Die Wohnung ist im Jahre 2003 komplett entkernt worden, alle Leitungen wurden erneuert, ebenso die Dämmung von Boden und Decke.

 

  1. Alle Räume

    1. Wände: Zweischaliges Mauerwerk (Kalksandstein/Ziegel)
      zusätzlich innen verkleidet mit Gipskarton auf Lattung.

    2. Wandbeläge: Baumwollbelag auf Zellulosebasis (Kleister), gespachtelt oder gespritzt,
      in 2013 teilweise neu gestrichen mit Naturharz-Dispersionsfarben

    3. Fußboden:
      Im Wohnzimmer und Doppelschlafzimmer Eichenparkett, emissionsfrei, geprüft nach DIN EN 14342 und den Grundsätzen des DIBt.
      Unter dem Parkett Trittschalldämmung aus Kork und Naturhanf.
      Im Einzelbett-Schlafzimmer und Flur geöltes Naturkorkparkett auf MDF, Schadstoffgeprüft nach DIN EN.
      Im Bereich der Bäder und im Eingangsflur sind Fliesen verwendet.

    4. Fenster und Türen: Fenster aus Kunststoff mit Metallkern. Die Materialwahl ist unserem Klima geschuldet. Fenster aus heimischen Hölzern sind zu weich und pflegeintensiv und beginnen nach wenigen Jahren bereits mit dem Verfall. Fenster aus Tropenholz sind für uns keine Alternative. Eine Umrüstung auf energetisch modernere Fenster kann erst in einigen Jahren vorgenommen werden.
      Die Innentüren sind mit Echtholz (Buche) furniert, schadstoffgeprüft.

    5. Beleuchtung: Die Beleuchtung ist mit energiesparenden Leuchtmitteln ausgestattet.

    6. Raumtextilien: Alle Vorhänge und Dekostoffe sind 2013 neu aus Naturmaterial (Baumwolle/Wolle) und mit ÖkoTex-Siegel zertifiziert. Die Scheibenjalousien sind aus Kunststoffen.

    7. Elektroinstallation: Standard, Netzfreischaltung nicht möglich, WLAN mit Funkwellen.

  2. Wohnzimmer

    1. Sitzmöbel aus Leder, Couchtisch aus Kernbuche lackiert.
      Schrankmöbel aus massivem Buchenholz, FSC und schadstofffrei lackiert.
      Diese Möbel sind erst 2013 angeschafft.

  3. Essbereich

    1. Tisch aus HDF-Platte, schadstoffgeprüft. Stühle aus Buche mit Echt-Leder.

  4. Doppel-Schlafzimmer

    Stühle, Bett und Schrank sind aus Kiefernholz (lackiert mit wasserbasierten Acryllack ohne Lösungsmittel).
    Stühle sind aus schichtverleimten Buchenholz.
    Matratzen aus Kaltschaum. Bettzeug aus waschbarer Synthetik - auf Wunsch auch aus Wolle oder Baumwolle, Dinkelkissen. Bettwäsche aus Baumwolle mit ÖkoTex-Siegel.

  5. Schlafzimmer mit Einzelbetten

    Bett und Schrank sind aus Kiefernholz (lackiert mit wasserbasierten Acryllack ohne Lösungsmittel).
    Stühle sind aus schichtverleimten Buchenholz.
    Matratzen aus Kaltschaum. Bettzeug aus waschbarer Synthetik - auf Wunsch auch aus Wolle oder Baumwolle, Dinkelkissen. Bettwäsche aus Baumwolle mit ÖkoTex-Siegel.

  6. Küche

    Die Küche ist aus schadstofffreien kunststoffbeschichteten Spanplatten,
    Kühlschrank und Gefrierschrank entsprechen A+ Standard.
    Die Spülmaschine entspricht derzeit dem A Standard. Da moderne Geräte nur noch ca. 10 Liter Wasser und 1 kWh Strom benötigen, ist in den meisten Fällen das Spülen mit dem Geschirrspüler effizienter als von Hand – vorausgesetzt er ist voll beladen.

  7. Bäder

    Die Bäder sind gefliest und mit Baumwollbelag auf Zellulosebasis (Kleister) versehen.

  8. Flure

    Baumwollbelag auf Zellulosebasis (Kleister).

 

 

Umwelt-Tips

 

Kühlschrank

Je seltener Sie die Kühlschrank- bzw. Gefrierfachtür öffnen, desto niedriger ist der Energieverbrauch. Auch die Kühlguttemperatur beeinflusst den Energieverbrauch des Kühlgerätes: Je kühler das Kühlgut, desto weniger Kühlung ist nötig. Transportieren sie daher ihre gekühlten Lebensmittel möglichst in Kühltaschen nach Hause. Dadurch kann die vorhandene Lieferkälte weitergenutzt und muss nicht aufwendig herunter gekühlt werden.
Dafür stellen wir Ihnen eine Kühltasche zur Verfügung.
Stellen Sie warme Speisen erst in den Kühlschrank, wenn sie komplett abgekühlt sind.

 

Spülmaschine

Am besten, die Spülmaschine sorgfältig voll packen. Wenn Sie die Maschine tagsüber einschalten, z.B. in der Mittagszeit, dann wird der Strom von der Photovoltaik-Anlage auf unserem Dach geliefert, das spart Stromtransportkosten und ist umweltfeundlich.

 

Lüften

Wenn die Heizkörper warm sind, also während der Heizperiode, sollten Sie nur die sogenannte Stoßlüftung durchführen.
Drehen Sie dafür den Heizkörper ab und öffnen Sie das Fenster weit für 10 Minuten. Danach Fenster schließen und Heizkörper wieder aufdrehen. Das ist wesentlich energiesparender als das Fenster ständig leicht geöffnet zu lassen.
Denken Sie daran, nur die Fenster zu öffnen, die mit Fliegengitter versehen sind, dann brauchen wir keine Insekten erschlagen oder vergiften.

 

 

 

Click me

Bio-Standard "Strandflieder"

Die Wohnung ist ausgestattet mit Massivholz- oder Ledermöbeln.
Wohntextilien aus Naturstoffen.
Fußböden aus Naturholz oder Kork, geölt, oder Fliesen.
Energiesparleuchten.

Details nachlesen...

Saisonzeiten 2016

2016
Saison A:
25.06.16 - 10.09.16
 
Saison B:
19.12.15 - 09.01.16
19.03.16 - 25.06.16
10.09.16 - 05.11.16
17.12.16 - 07.01.17
 
Saison C:
09.01.16 - 19.03.16
05.11.16 - 17.12.16

 

Anreise-Service

Reisen Sie mit der Bahn an?
Dann holen wir Sie gern ab und bringen Sie auch wieder zum Zug.

Möchten Sie ein Ticket buchen?
Wir helfen Ihnen gern dabei.

Link zum Bahn-Fahrplan
Link zum Regionalfahrplan

Kostenlose Extras

 Bettwäsche bezogen, Handtücher, Tischwäsche, Geschirrhandtuch, Begrüßungsüberraschung.

Zusätzliche Extras buchbar.

Mehr dazu...

Impressum

"Bio-Apartments Dünenzeit" ist Teil der

Appartementvermittlung Süderdün GmbH
GF Wiltrud Kraas, Welf Kraas
Dünenweg 13
25826 Sankt Peter-Ording
Tel: 04863-4000
EMail:
UStID: DE234538566
AG Flensburg: HRB 2032 HU

Ausführliches Impressum
und Datenschutzerklärung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen